• Roter Bur WeinSinn Header

Kennen Sie den Roten Bur?

Unser Markenzeichen und Garant für die Spitzenqualität unserer Weine ist der Rote Bur. Was aber hat es mit dieser legendären Gestalt auf sich? Und warum hat er unserer Steillage im Osten vom Glottertal und sogar unserem Unternehmen seinen Namen gegeben? Dahinter steht ein großes Stück Geschichte. Oder ist es nur eine Legende?

Edle Weine vom Rotburenhof

Heute noch erzählt man sich, dass August Ganter, der Bauer vom Rotburenhof, den alle als Roter Bur kannten, im Jahr 1820 als erster Spätburgunder auf der nach Süden ausgerichteten Talseite angepflanzt hat. Der Überlieferung nach waren einige der besten Parzellen dieser Steillage in seinem Besitz und brachten damals schon Weine mit besonderem Charakter hervor.

Der legendäre Glottertäler Weißherbst

Nachdem die Reben der besagten Steillage im Jahr 1958 in den Besitz der Winzergenossenschaft übergegangen waren, erhielt die gesamte Weinlage den Namen Roter Bur. Seitdem wurden die Weine aus dieser Lage von unserem Kellermeister besonders weiterentwickelt. Daraus hervorgegangen ist unser Markenprodukt – ein Spätburgunder Weißherbst, der den Glottertäler Wein im letzten Jahrhundert in ganz Deutschland berühmt gemacht hat. Das erklärt vielleicht auch, warum es sich beim Roten Bur nicht unbedingt um einen Rotwein handeln muss, wie fälschlicherweise oft angenommen wird.

© 2019 - roter-bur.de