• Heimatliebe Roter Bur header

Glottertäler Steillage Roter Bur

Zu gelegentlichen Missverständnissen führen die Lagebezeichnungen im Glottertal: Während sich die Steillage Roter Bur ausschließlich auf dem so genannten Eichberg befindet, bezeichnet die Lage Eichberg alle übrigen Weinberge des Tales. Wer dies genauer verstehen will, sollte unbedingt an einer Weinprobe in unserem Winzerkeller oder bei einer der interessanten Führungen und Wanderungen direkt am Weinberg teilnehmen.

Eine der höchsten Lagen Deutschlands

Die topographisch begünstigte Weinlage Roter Bur im Osten des Glottertals verdankt ihren Namen dem Bauern vom Rotburenhof. Anfang des 19. Jahrhunderts hatte dieser als erster dort Spätburgunder angepflanzt, deren Reben besonders charaktervolle Weine hervorgebracht haben. Der nach Süden und Südwesten ausgerichtete Weinberg erreicht eine Höhe von 500 Metern und zählt damit zu den höchsten Lagen Deutschlands.

Außergewöhnliches Mikroklima für Spitzenweine

Bei einer Hangneigung bis zu 70 Grad gedeiht hier der berühmte Glottertäler Spätburgunder – und auch Gewürztraminer und Grauburgunder fühlen sich in der Lage sehr wohl. Dank des einzigartigen Mikroklimas mit hoher Sonneneinstrahlung und Wärmespeicherung in den windgeschützten Parzellen, und dank der wissenden Hand der Winzer, die ihre Reben hier noch handwerklich bearbeiten, reifen in der Lage Roter Bur Jahr für Jahr Spitzenqualitäten.

© - roter-bur.de
CLOSE
schließen